Routen durch die Feldmark

Die Routen durch die Feldmark finden Sie hier:

 

Routen durch die Feldmark

Zweites Mini-Konzert des Runden Tisches

Am 29.07.2020 fand das zweite Mini-Konzert des Runden Tisches Feldmark im städtischen Pflege- und Seniorenheim Schmidtmannstraße statt.

Hier begeisterten Alishia und Niklas mit ihrer musikalischen Reise von den 20ern bis in die 50er die Bewohnerinnen und Bewohner - und es wurde fleißig mitgesungen!

 

So konnten sich die Zuhörerinnen und Zuhörer mitnehmen lassen auf einen musikalischen Ausflug in ihre Vergangenheit und Jugend. Eine willkommene Abwechslung in der schwierigen Coronazeit.

 

Die Mini-Konzerte werden gefördert durch den Quartiersfonds der Stadt Gelsenkirchen.

 

Einen Mitschnitt des Auftritts finden Sie hier:

 

https://youtu.be/Z2EuH1dch8Q

 

Aktuelle Projekte des RT Feldmark - trotz Corona

Liebe Feldmarkerinnen und Feldmarker,

 

wir hoffen, Sie alle sind gesund und kommen einigermaßen gut durch diese ungewöhnliche Zeit.

Auch wenn wir uns in den letzten Monaten nicht persönlich treffen konnten, hat das Ko-Kreis-Team vom Runden Tisch Feldmark an neuen Ideen für Aktionen und Projekte getüftelt, die wir trotz der außergewöhnlichen Situation durchführen können.

Diese Ideen möchten wir Ihnen heute vorstellen und auch um Ihre Meinungen, Vorschläge und Ergänzungen bitten.

 

Projektidee 1: „Feldmark in der Coronazeit“

Ähnlich dem Projekt des Instituts für Stadtgeschichte möchten wir Fotos sammeln, die die Feldmark in dieser außergewöhnlichen Zeit zeigen. Hierzu brauchen wir Ihre Mithilfe! Schicken Sie uns Ihre Bilder zu unter quartiersprojekte@vewo-gmbh.de Stichwort „Feldmark in der Coronazeit“.

Außerdem würden wir gerne unsere „Corona-Aktionen“ vom Filmemacher Urs Kessler filmisch begleiten lassen, um auch diese als Erinnerung an diese Zeit zu erhalten und zusätzlich Künstler wie Urs Kessler zu unterstützen, die in dieser Zeit meist weniger Aufträge haben.

 

Projektidee 2: „Konzerte unter freiem Himmel“

Auch hier möchten wir gerne örtliche Musiker und Künstler unterstützen und gleichzeitig den Seniorinnen und Senioren in den Feldmarker Senioreneinrichtungen eine Freude machen.

Geplant sind kurze Konzerte (ca. 30 Minuten) in den Außenbereichen der Senioreneinrichtungen. Diese können von Balkonen und Fenstern aus zusehen.

Wir hoffen, den für lange Zeit isolierten Seniorinnen und Senioren eine Freude zu machen und zusätzlich noch die örtlichen Künstler zu unterstützen.

Außerdem wäre auch ein Auftritt der Künstler in der St. Antoniuskirche während der Öffnungszeiten der Kerzen-Aktion der Amigonianer möglich.

 

Projektidee 3: „Häkel-Teddy-Aktion“

Die Strick-Gruppe arbeitet seit längerer Zeit an gehäkelten Teddys, die in Kooperation mit dem Amalie-Sieveking-Haus an die dortigen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben werden sollen.

Die Übergabe könnte auch zusammen mit einer Aktion mit einem Künstler und einem kurzen Konzert organisiert werden. Die Übergabe könnte von Urs Kessler filmisch begleitet werden.

Außerdem soll die Aktion noch erweitert werden und weitere Bären auch für andere Senioreneinrichtungen sollen gehäkelt werden.

 

Projektidee 4: „Feldmark-Routen“

In der Anfangszeit des Runden Tisches haben wir Spaziergangs- und Fahrradrouten durch die Feldmark entwickelt, die anhand von bestimmten Punkten durch den Stadtteil führen. Diese Routen möchten wir neu überarbeiten und auf unserer Website zur Verfügung stellen. So können zwar die für dieses Jahr geplanten gemeinsamen Spaziergänge durch die Feldmark nicht stattfinden, aber die Feldmarker haben die Möglichkeit alleine anhand der Routen vielleicht neue Ecken ihres Stadtteils zu entdecken.

 

Projektidee 5: „Projekttreffen online“

Projekttreffen des Runden Tisches sind im Moment leider nicht möglich. Dennoch wollen wir nicht untätig und miteinander in Kontakt bleiben. So wollen wir zunächst versuchen, Vorträge von Experten zu bestimmten Themen in einem Livestream zur Verfügung zu stellen.

Hier sind wir für Themenvorschläge dankbar! Oder wenn Sie selbst Tipps und Ideen haben, die Sie mit anderen Feldmarkern teilen möchten, wäre auch das möglich. Das kann von Tipps zur Gartenbepflanzung über Aktionen mit Kindern in der Coronazeit alles sein.

Und vielleicht sind in nicht allzu ferner Zeit auch Projekttreffen in digitaler Form möglich, bei denen wir uns per Videochat austauschen können.

 

 

Alle unsere Projekte werden durch den Quartiersfonds oder die Ehrenamtsagentur unterstützt und gefördert. Vielen Dank dafür!

 

Soweit die Ideen des fleißigen Ko-Kreises des Runden Tisches. Wir freuen uns sehr über weitere Anregungen und jeden, der Lust hat bei der Umsetzung der Projekte mitzuwirken ?

RT Online - WebVortrag "Mein Garten im Sommer"

Balkon, Terrasse und Garten im Sommer - was ist zu tun?

 

WebVortrag des Runden Tisches Feldmark und der VHS

 

Am Donnerstag, 16. Juli von 19.00 - 20.00 Uhr hält der Garten-Experte Johannes Treiling einen Online-Vortrag zu Pflege und Kultur von Pflanzen in den Sommermonaten.

Wie gieße und dünge ich richtig?

Wie kann ich mir die Pflege meiner Pflanzen erfolgreich vereinfachen?

 

Bei diesem Online-Kurs erhalten die Teilnehmenden viele Tipps aus der Praxis und können am Ende ihre Fragen stellen, die dann entsprechend beantwortet werden.

 

Der Vortrag kann auf dem Rechner zuhause verfolgt werden. Genutzt wird der "Blizz"-TeamViewer, der unter www.blizz.com als kostenfreies Programm abrufbar ist. Für das Smartphone gibt es die Blizz-App. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Da es nur begrenzte Plätze gibt, wird bei Interesse eine baldige Anmeldung per E-Mail an niels.funke@gelsenkirchen.de empfohlen.

Ein Bett im Kornfeld in der Senioreneinrichtung

Feldmarker Musiker Linus Friedmann gibt Mini-Konzert für die Bewohner des Amalie-Sieveking-Hauses

 

Am Dienstag, den 23. Juni spielte die Musik im Innenhof des Amalie-Sieveking-Hauses. Linus Friedmann, Musiker und Inhaber der Musikschule Da Capo in der Feldmark, gab dort mit Gitarre und starker Stimme ein Mini-Konzert. Die Bewohner der Senioreneinrichtung verfolgten das Konzert mit sichtlicher Freude im Innenhof und von zahlreichen Fenstern und Balkonen aus. Gespielt wurden bekanntere und unbekanntere Stücke. Ob ein "Bett im Kornfeld", "Über den Wolken", "Anita" oder "Ich war noch niemals in New York". Die bekannten Klassiker fanden besonders großen Zuspruch. Aber auch Elvis und Simon & Garfunkel gehörten zum gern gehörten Repertoire. Und am Ende wurde einstimmig eine Zugabe gefordert. Organisiert wurde das kleine Konzert von den Bürgerinnen und Bürger im Runden Tisch Feldmark.

Unterstützung kam vom Amalie-Sieveking-Haus. Ein weiterer Auftritt an anderem Ort ist bereits geplant.

 

Die Corona-Pandemie ist ein großer Einschnitt. Das gilt besonders für die Bewohnerinnen und Bewohner von Senioreneinrichtungen. Sie sind vom Kontaktverbot und den weiteren Einschränkungen stark betroffen. Nur zu langsam kehrt nun die Normalität zurück. Mit einem kleinen Live-Konzert wollte der Runde Tisch Feldmark den Bewohnern eine Freude machen. Das Projekt wird gefördert durch den Quartiersfond der Stadt Gelsenkirchen.

Buslinie 388 ein voller Erfolg!

Die neue Buslinie 388, die die Feldmark direkt mit Rotthausen verbindet, ist laut BOGESTRA ein voller Erfolg. So begrüßte die Linie bereits nach knapp zweieinhalb Monaten Betrieb Mitte September den 30.000. Fahrgast.

 

Darüber freuen sich die Feldmarkerinnen und Feldmarker besonders, denn nur, wenn die Linie innerhalb der dreijährigen Testphase gut genutzt wird, bleibt sie darüber hinaus erhalten.

 

Siehe Website der Stadt GE: https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/aktuelles/artikel/39853-30000-fahrgast-begruesst

 

 

Feldmark-Film: "Die Feldmark: Gemeinsam stark" von Regisseur Urs Kessler

Bücherschrank-Projekt

Erster öffentlicher Bücherschrank an der Feldmarkstraße eingeweiht

 

Der Runden Tisch Feldmark hat am Freitag, 16. August den ersten öffentlichen Bücherschrank an der Feldmarkstraße eingeweiht. Der Schrank wurde vor der Sparkassenfiliale an der Feldmarkstraße 122 aufgestellt.

 

Mit dem Bücherschrank will der Runde Tisch Feldmark das Lesen und den Tausch von Büchern fördern. Denn Bücher sollten nicht nur zuhause im Schrank stehen, sondern auch gelesen werden. Daher ist die Stadtteilinitiative von der Idee des Bücherschranks begeistert.

 

In den öffentlichen Bücherschank kann jeder Bücher hineinstellen und/oder mitnehmen. Beides ist unabhängig voneinander. Um sich ein Buch mitzunehmen, braucht man nicht gleichzeitig eines abzugeben. Der Bücherschrank bietet nun einen festen Ort zum Austausch des Lesestoffs. Das alles ist natürlich kostenfrei. Der Schrank kann zu jeder Uhrzeit genutzt werden.

 

Die Idee zum Tauschschrank kam bei einem der Projekttreffen, auf denen die aktiven Feldmarker*innen Aktionen und Projekten zur Förderung ihres Stadtteils entwickeln.

 

Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch das Bezirksforum der Stadt Gelsenkirchen. Dort hatte der Runde Tisch seine Idee eingebracht und sich umso mehr gefreut, dass sie angenommen und gefördert wurde. Der Antrag wurde anschließend von der Bezirksvertretung Mitte bewilligt und der Runde Tisch Feldmark konnte damit den Schrank kaufen.

 

Der Runde Tisch hat lange nach einem passenden Modell gesucht und den Schrank dann noch individuell ausgebaut. Die Anlieferung war ein kleines Abenteuer, genauso wie der Transport des massiven Stahlschranks zum finalen Standort ganz schön anstrengend war.

 

Der Bücherschrank steht ab sofort wettergeschützt und gut zugänglich vor der Sparkassenfiliale an der Feldmarkstraße 122 unter dem Vordach. Der Runde Tisch hofft, dass er intensiv zum Büchertausch genutzt, gut behandelt und nicht beschädigt wird. Bücherschrank-Paten werden regelmäßig nach dem Rechten sehen. Weitere Paten sind herzlich willkommen.

Paten für Bücherschrank.pdf
PDF-Dokument [589.0 KB]

Offenes Strick- und Häkeltreffen der Feldmarker Strick-Guerillas

Zurzeit arbeiten die Strick-Guerillas an gestrickten, gehäkelten und gebastelten Tieren. Diese fantasievollen Tiere und Fabelwesen wurden bereits seit Anfang 2018 bei Aktionen des Runden Tisches präsentiert und verkauft. Und auch im Jahr 2019 werden wieder Tiere für einen guten Zweck angeboten.

 

 

 

 

Jede(r) ist willkommen: Zum Mitmachen oder Klönen auf einen Kaffee, eine Stunde oder von Beginn bis zum Ende des Nachmittags!

 

Spenden von bunter Wolle sind sehr willkommen und können entweder bei den Treffen der Gruppe oder beim Runden Tisch abgegeben werden.

 

Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage dienstags ab 15:30 Uhr im K64 in der Küppersbuschstraße 64. An Feiertagen fällt das Treffen aus.

 

Ansprechpartnerin der Strick-Guerillas ist Marion Kleinert: 0175-82 74 030

 

Die nächsten Termine der Treffen finden Sie im hier: Feldmarker Veranstaltungskalender

 

 

Gut älter werden in der Feldmark

Gemeinsam mit dem Generationennetz der Stadt Gelsenkirchen hat der Runde Tisch 2014 die Gruppe "Gut älter werden in der Feldmark" ins Leben gerufen.

 

Seitdem diskutieren hier viele aktive Feldmarkerinnen und Feldmarker die Frage: Was gehört für die FeldmarkerInnen dazu, um in ihrem Stadtteil gut älter werden zu können? Sie versuchen generations- übergreifend und in Kontakt mit Trägern und Dienstleistern die Anliegen und Wünsche der BürgerInnen umzusetzen, damit der Wohnort für alle attraktiver wird.

 

Ansprechpartnerin beim Generationennetz Gelsenkirchen ist Nina Witzel: 0209- 169-5432 oder 0163- 316 9882